Bei den Gremienwahlen 2011, die zwischen dem 17. und 20. Januar zeitgleich mit den Wahlen zum Studierendenparlament stattfanden, konnten wir als grüne Hochschulgruppe unser gutes Ergebnis aus dem Vorjahr noch einmal deutlich steigern und stellen nun die meisten VertreterInnen aller Hochschulgruppen in den universitären Gremien.

Besonders erfolgreich waren wir bei den Wahlen zum Senat (wo nun zwei der vier VertreterInnen der grünen Hochschulgruppe angehören), zum Beirat der Gleichstellungsbeauftragten (zwei von drei) und zum Fakultätsrat der Philosophischen Fakultät (zwei von drei). Aber auch in der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät wird eines der drei Mitglieder von uns entsandt. Wir freuen uns über dieses Vertrauen und danken euch für eure Unterstützung.

Die Wahlbeteiligung lag mit 16,9% bei den Senatswahlen knapp unter der Beteiligung zu den Wahlen des Studierendenparlaments (17,0%). In den einzelnen Fakultäten schwankte sie teilweise stark und lag zwischen 12,3% und 39,8%. Das gesamte Ergebnis findet ihr hier: Ergebnis Gremienwahlen 2011.