Nach dem überragenden Ergebnis von über 26 % der Stimmen bei der SP-Wahl im Januar ist die GHG nun stärkste Kraft in der AStA-Koalition mit Jusos, LUST und Piraten. Wir stellen den ersten Vorsitzenden, eine stellvertretende Vorsitzende und Pressesprecherin, den Finanzreferenten, den Ökologiereferenten und etliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bonner AStA 2011/12.

Nachdem wir mit allen an der Wahl beteiligten Hochschulgruppen Sondierungsgespräche geführt hatten, bildete sich diese Struktur einer linksorientierten Koalition heraus. In ausgedehnten Gesprächen wurde die zukünftige Ausrichtung und Struktur des AStA geklärt. Nach dem Unterschreiben des Koalitionsvertrags wurden in der Sitzung des Studierendenparlaments am 30. März Jakob Horneber (GHG) zum AStA-Vorsitzenden und Jan Bachmann (Juso-HSG) zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. In einer weiteren Sitzung am 06. April wurden Alice Barth (GHG) zur 2. stellvertretenden Vorsitzenden und Pressesprecherin des AStA sowie Malte Lömpcke (GHG) zum Finanzreferenten gewählt. Stefano Meyer (Juso-HSG) ist nun Referent fürHochschulpolitik, Katinka Kraus (Juso-HSG) Referentin für Öffentlichkeit und Katrin Stange (Liste Undogmatischer StudentInnen) bleibt Referentin für Soziales. Die neue Doppelspitze imKulturreferat besteht aus Thomas Kulik (LUST) und Laura Wollenweber (Juso-HSG), Matheus Hagedorny (LUST) bleibt als Referent für Politische Bildung im Amt, ebenso Michael Nuyken(Piraten-HSG) als Referent für Informationstechnik. Marco Penz (GHG) ist neuer Referent für Ökologie.

Der neue AstA-Vorsitz: Jan Bachmann, Alice Barth, Jakob Horneber (von links)

Alle Referentinnen und Referenten konnten sich über großen Zuspruch freuen und erhielten neben den Stimmen der AStA-Koalition aus GHG, Juso-HSG, LUST und Piraten-HSG auch viele Ja-Stimmen aus den Reihen der Opposition. Weitere Informationen über Beratungszeiten, Zielsetzungen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Referate sind auf www.asta-bonn.de zu finden. Die GHG gratuliert allen Mitgliedern des AStA zur Wahl und freut sich auf ein produktives Jahr. Wir werden daran arbeiten, unsere Wahlversprechen für euch umzusetzen!